Himbeer-Buttermilch Kuchen

Das Rezept stammt noch von meiner Oma, allerdings hat sie frische Himbeeren (Brombeeren oder Heidelbeeren) aus dem Garten genommen. Der Blechkuchen steht innerhalb von 45 min auf dem Tisch.

Hierfür mischst Du 400g Mehl (ich benutze hier, wie meine Oma feines Dinkelmehl), eine Prise Salz und 100g weißen Zucker mit einem Päckchen Backpulver (oder, wenn Du auf Weizen verzichten möchtest, dann 1 Päckchen Weinsteinpulver) in einer großen Schüssel. Jetzt nimmst Du 300 ml Buttermilch und verquirlst, (das geht superleicht und du kannst das prima mit dem Hand-Schneebesen machen), diese in einem geeignetem Gefäß mit 3 Eiern und 1-2 Tropfen Butter-Vanille-Aroma oder einem TL Vanille-Extrakt. Diese Mischung nun einfach in die Mehlmischung geben und mit dem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren.

Nun musst du nur noch ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen, 300g tiefgefrorene Himbeeren darauf verteilen und 50g braunen Zucker darüber streuen.

Das Backblech in den noch kalten Ofen schieben und bei 200 Grad für ca. 30 Minuten Backen. Kurz abkühlen lassen und servieren.

Ich mag ihn am Liebsten, wenn er noch warm ist. Muss daran liegen, dass ich immer schon vor der eigentlichen Kaffeezeit ein Stück bekommen habe. *wohligschnurr*

*reckundstrekgenüsslich* Hoffe Ihr habt Spass; *knutschi*