Pasta in Pilzragout

Zurück
Weiter

Für vier Personen musst Du:

1 - 2 Zwiebeln und eine Knoblauchzehe fein hacken und in einer großen Pfanne in etwas Olivenöl anbraten.

Nun 500g frische Champignons und 300g Shiitake-Pilze ggf putzen, in Stücke schneiden und portionsweise kräftig anbraten, bis sie an Volumen verlieren und bräunen, dabei sparsam salzen. Je nach Größe der Pfanne, dauert das ein bisschen. Bereits angebratene Pilze kannst du an den Pfannenrand schieben und dort stapeln und sammeln. 

(Du kannst auch jede andere Sorte von Pilzen für dieses Gericht verwenden. Dabei sollten es 100-200 g Pilze pro Person sein. Wie lieben die Champignon-Shiitake- Kombination, weil sie intensiv schmeckt, sehr gesund und meist ganzjährig zu bekommen ist. Selbstverständlich kannst Du auch nur Champignons nehmen.)

Nudelwasser mit etwas Salz in einem Topf aufsetzen. 

Wenn alle Pilze angebraten sind, die Pilze pfeffern und mit 200ml Gemüsebrühe ablöschen. Die Hitze runter drehen und alles ca.10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln kochen, danach abgießen und bereithalten.

(Ich nehme immer Bandnudeln aus Hartweizengrieß und Wasser. Damit das Gericht vegan bleibt, dürfen es natürlich keine Eiernudeln sein. Bei dem Gericht kommt es auf das Pilzragout an, das reichhaltig ist. Berechne also ungefähr die Hälfte an Pasta, die du normaler Weise pro Portion nehmen würdest. Mit mehr Pasta kannst Du das Gericht auch strecken, falls z.B. mehr Personen als geplant, davon satt werden sollen.)

4-5 getrocknete Tomaten in winzige Stücke schneiden/ fein hacken.

100g Kirschtomaten vierteln.

Optional einige Blätter frisches Basilikum ebenfalls hacken.

Nun 100 ml Haferdrink zur Pilzmischung geben und gut verrühren.

(Haferdrink gibt es inzwischen in jedem Supermarkt, dient hier als Sahne-Ersatz, ist nur fettärmer und schmeckt um Längen besser, da sie den Pilzgeschmack nicht dämpft, sondern unterstützt.)

Wer mag, kann für mehr Dichte, einen gehäuften Teelöffel Speisestärke in kaltem Wasser auflösen und unter Rühren in die Masse geben. 

Nudeln, getrocknete Tomaten und Kirschtomaten in das Pilzragout geben, gut mischen und auf der ausgeschalteter Herdplatte 2-3 Minuten ziehen lassen.

Zum Schluss mit dem gehackten Basilikum bestreuen.

So YUMMY!

  



*reckundstrekgenüsslich* Hoffe Ihr habt Spass; *knutschi*